Fashion Trends
  • Herbst/Winter 20/21
  • Frühjahr/Sommer 22

Schuhtrends im Herbst/Winter 2020/21

In einer Zeit, die sehr stark von Unruhen wirtschaftlicher und politischer Art geprägt ist, spielen Themen wie Natur, Gesundheit und Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle. Gesundheit ist das höchste Gut. Es geht um Achtsamkeit. Nicht nur um Achtsamkeit gegenüber der Umwelt, sondern vor allem gegenüber sich selbst. „Detox your life“ heißt das Motto der Zeit. Der Wunsch sich zu von allem Belastenden zu befreien, sich quasi zu „entgiften“ steht dabei über allem. Die Menschen streben nach Wohlbefinden auf allen Ebenen. Welchen Einfluss haben diese Strömungen auf die Mode im Herbst/Winter 2020/21? Auf Farben, Materialien und Looks? Eines vorab: Brauntöne gewinnen noch stärker an Bedeutung. Der Begriff „cozyness“ wird neu definiert.

Farben & Materialien im Herbst/Winter 2020/21

ModEurop definiert drei Trendthemen: ESCAPISM, REALISM & ACTIVISM

ESCAPISM

Eine neue Stilistik mit veränderten Proportionen. Sei es durch das Wiedererstarken von Tailoring oder durch den punktuellen Farbeinsatz von im Winter eher ungewöhnlich kraftvollen Tönen. Heritage Themen spiegeln sich in der Farbpalette wider: Das Herzstück bilden warme Rot- und Brauntöne. Kühlere Nuancen wie Stahlblau und Rosé führen diese Farbwelt in die Moderne. Frosted Violet und Pink sorgen für den glamourösen Aspekt. Die Materialoberflächen zeigen Metallics neben hochglänzendem Lack. Pelziges umgarnt mattierte, glatte Nappaleder. Durch die Kombination mit gummierten Details wird Velours modernisiert. Flechtungen weisen unregelmäßige Strukturen auf. Dazu kommen viele Two tone-Effekte, auch bei Lack. Python erhält Konkurrenz von Kroko. Daneben nach wie vor viele Leo- und Zebradessins – gern als Applikation.

REALISM

Bourgeoisie statt Baggy. Bühne frei für mehr Weiblichkeit im Schulterschluss mit Naturverbundenheit.  Hier geht es um Chic und Klasse, modern und frisch interpretiert. Smartes Tailoring hat vom Sport gelernt. Tradition trifft auf Utility. Eine Thematik von selbstverständlicher Authentizität. Die Eckpfeiler der Farbpalette bilden Schwarz, Rost, helles Camel sowie verschiedene Grüntöne zwischen Mint, Oliv und Flaschengrün. Rot- und Orangetöne setzen farbliche Highlights und bringen die Palette zum Erstrahlen. Hier dominieren Recyling und Upcycling Themen sowie innovative Hightech-Materialien. Veganes liegt im Trend. Aber auch Leder behält seinen hohen Stellenwert. Narbungen und Strukturen stehen neben glänzendem Nappa und softem Velours. Doubleface, Karos und Teddyfell sorgen für die gewünschte Cozyness. 

ACTIVISM

Starke Farben, starke Formen. Klotzen nicht kleckern lautet hier die Devise. Dazu viele Impulse von Urban Hiking. Hier konkurrieren dynamische Farbtöne mit reduzierten Nuancen um Aufmerksamkeit. Nachtblau und dunkles Braun bilden eine winterliche Basis. Racing Red, Electric Blue und leuchtende Gelbtöne sorgen für Strahlkraft, konturiert von Weiß und Schwarz. Materialtechnische Highlights sind futuristisch anmutende Oberflächeneffekte (oily finish), Lack und irisierende Farbverläufe. Prägungen und Steppungen werden modernisiert durch Materialmix im Lagenlook. Wattierte Polsterungen erobern die Schuhmode. Nappa erhält in Kombination mit gummierten Details einen neuen Look. Nylon und Neopren sowie FlyKnit und Techmesh werden spannend inszeniert.

DIE LOOKS

Die Mode im Herbst/Winter 2020/21 wird wieder chicer und eleganter. Einflüsse der 1970er-Jahre sind nicht zu übersehen. Midi-Kleider und Röcke behaupten ihre Stellung. Weitere, meist verkürzte Hosen bleiben wichtig. Zur Culotte gesellt sich der Hosenrock. Dazu viele Blazer, Schluppenblusen, Cordhosen und Karomäntel – eine ebenso schöne, wie tragbare Mode in warmen Rot- und Brauntönen, die neue Perspektiven eröffnet. Auch für die dazu passenden Schuhe und Stiefel. Sportlich bleibt es allenthalben. Dicke Daunenjacken bzw. -Mäntel, Jog Pants und Hoodies stehen für einen urban-dynamischen Kleidungsstil. Zwischen Hightech und Natur bewegen sich die vielen Outdoor Looks, die unisex einsetzbar sind. Für Beruhigung sorgen winterlich anmutende, weich fließende Outfits in Neutraltönen. Offwhite, Greige, Camel und Grau werden monochrom und sehr edel miteinander kombiniert.

Was heißt das für die neue Schuhmode? Die neuen angezogeneren Themen der DOB bieten beste Voraussetzungen für Schuhe und Stiefel, die die Frauen noch nicht im Schrank haben.

Langschaftstiefel

Zu den neuen Kleidern und Röcken, aber auch zum Comeback des Hosenrocks sind lange Stiefel unverzichtbar. Tube & slouchy heißen die Trendthemen der Stiefelmode. Die meist gerade geschnittenen, kniehohen Modelle zeigen sich dabei meist auf moderaten, bequemen Blockabsätzen. Auch sportliche Reiterstiefel auf flachen Sohlen sind wieder da. Lange passé, ist es modisch ab sofort kein Tabu mehr, die Hosen in die Stiefel zu stecken. Im Gegenteil:

Loafer

Alternative zum Sneaker gesucht? Wer fürs Business oder Date einen chiceren Schuh sucht, dürfte das Comeback der Loafer begrüßen. Dickere, aber leichte PU-Sohlen sorgen für die nötige Sportivität, aber auch trotteurige Modelle mit Blockabsatz oder auf flachen Böden sind wieder up to date. Dezente Schmuck-Elemente wie Spangen oder Tasseln gefallen ebenso wie Bicolor-Optiken und Applikationen, z.B. Kroko.

Brown Shoes & Boots

Passend zum Heritage Chic in der Oberbekleidung gewinnen etwas feinere Stiefeletten wieder an Bedeutung. Chelsea- und Schnürboots in warmen Gewürz- und Brauntönen auf flachen, flexiblen Sohlen, aber auch Stiefeletten mit kleinem Blockabsatz (in Lederschicht-Optik oder im selben Leder wie das Schaftleder bezogen) werden zu Karohosen und Kleidern getragen. Auch dezente City Western Styles sind denkbar. Chelsea- und Schnürboots stehen auch bei den Männern hoch im Kurs. Daneben lässt sich eine leise Tendenz hin zu markanten, maskulinen Halbschuhen (Klassik Comeback!) beobachten. Brushleder und Hand-Finish, dezente Ziernähte und Rahmenbetonungen unterstreichen den handwerklichen Charakter.

Biker & Worker

Kein Geringerer als Doc Martens (der Erfinder war der deutsche Arzt Klaus Märtens) gilt für viele Schuh-Designer als Vorbild für die Vielzahl an derben Boots auf dicken Böden. Die robusten aber extrem leichten Stiefel haben rustikale Profilsohlen. Typisch für die moderne Gestaltung sind etwas längere, wadenlange Schäfte sowie größere Ösen und breite Senkel. Bei den Materialien sorgen Lack, Brushleder und Karo-Dessins für neue Optiken.

Urban Hiking & Trekking

Die Menschen sehnen sich nach Natur und Ruhe. Ob Ausflug aufs Land oder Spaziergang im Stadtpark – mit funktionellen Outdoor-Schuhen macht Bewegung an der frischen Luft noch mehr Spaß. Das Hiking-Thema ist unisex zu sehen. Knöchelhohe Trekking Boots, die sich zwischen Sneaker und (echten) Bergsteiger-Typen bewegen, sind die perfekten Begleiter für alle Aktivitäten. Hier kommen Technologien aus dem Sportbereich zum Einsatz: Komfort bieten Stretchleder, flexible, rutschhemmende TR-Profilsohlen (häufig zweifarbig gestaltet), weiche Polster, individuell verstellbare Schnellschnürsysteme und ein funktionelles, atmungsaktives Innenleben. Tex-Membrane sind unverzichtbar, um die Füße auch bei Wind und Wetter warm und trocken zu halten.

Sneaker

Zwei Strömungen sind in der Sneaker-Welt zu beobachten. Zum einen bleiben Modelle mit dicken Sohlen wichtig. Auch bei Männern, die die Vorteile flexibler, weicher Sohlen zu schätzen wissen. Weiße bzw. zweifarbige Schalen- und Running-Sohlen sind immer noch im Trend. Dem allgegenwärtigen Thema Nachhaltigkeit entsprechen recycelte Sohlen mit Kork- oder gebrauchten Gummi-Partikeln. Die Schäfte sind insgesamt etwas ruhiger, monochromer gestaltet. Weniger Material-Mix, weniger Colourblocking. Hingegen viele Neutraltöne, Grau und Weiß. Oliv und Schlammtöne gehören ebenfalls in die Sneaker-Welt. Zum anderen werden Retro-Modelle auf flacheren Böden wieder gut besprochen. Natürliche Farben und Veloursleder sind hier angesagt und stehen im Kontrast zu den vielen Hightech-Materialien. Auch vegane, 100% tierfrei gestaltete Sneaker spielen eine immer wichtigere Rolle. Der Einsatz von Wolle und Filz, gern recycelt, sorgt nicht nur für eine weiche, flauschige Haptik, sondern auch für spannende Geschichten zu Herstellung und Herkunft am Point of Sale.

Kids on the Run

Bei den Schuh-Trends für aktive Kids sind sportliche Einflüsse sind nicht zu übersehen. Sneaker und Sneaker Boots sind einfach unersetzlich. Was auffällt: Auch bei den Mädels geht es im nächsten Winter ziemlich kernig zu. Dafür sorgen nicht nur die vielen derben Boots mit dicken Sohlen. Auch das Farbspektrum ist ziemlich dunkel. Zum Alltime-Klassiker Schwarz gesellen sich tiefe Beerentöne à la Aubergine und Brombeer. Lack, Metallic-Glitter und ein Reptilprägungen sind für alle stylishen Girls ein modisches Muss. Für alle großen und kleinen „Männer“ muss es lässig und unkompliziert sein. Voll im Trend liegen Sneaker, Sneaker Boots und coole Hiking Styles mit praktischen Schnellverschlüssen. Auch farblich gibt es Good News: Neben den Klassikern Blau und Grau erobern Boots in warmen Brauntönen die Boys‘ Fashion Charts. Dynamik und Drive bringen Neon-Akzente und LED-Effekte ins Spiel.

Schuhe und Taschen im Sommer 2022

Leichtigkeit und Lebensfreude

Positiv und energiegeladen startet die Mode in die Saison Frühjahr/Sommer 2002. Frische Farben signalisieren Lebensfreude und Optimismus. Sportive Optiken stehen für Freude an Bewegung. Die Themen Natur und Nachhaltigkeit werden noch wichtiger. Easy Dressing wird mit weiblichen Elementen neu interpretiert. Bei den Männern ist Entspannung im Anzug.

Farben und Materialien im Frühjahr/Sommer 2022

Laut und leise. Knallig bunt und zart pastellig. Natürlich und nachhaltig. Die Mode im Frühjahr/Sommer 2022 sorgt mit aufregenden Farben und neuen, überraschenden Kombinationen für gute Laune.

Diese Strömungen spiegeln sich in den ModEurop Farb- und Materialthemen wider.

MINDFUL CLARITY

Die auf den ersten Blick zarte, poetische Stimmung wird durch den Mix mit cleanem, puristischem Styling in eine neue Stilistik gedreht. Die softe Farbpalette wird mit einer Prise Natürlichkeit gewürzt. Im Fokus stehen milchige Pastelle von Vanille bis Mint über Rosenquarz und Sand. Khakitöne sorgen für Naturverbundenheit. Weiß bringt sommerliches Licht und Leichtigkeit. Bei den Materialien dominieren einerseits glatte Nappa- und Nubukqualitäten, andererseits futuristische Prägungen und Craquelet-Effekte. Mattierte Bronze/Kupfer-Optiken setzen leuchtende Akzente.

UNIVERSAL LEGACY

Das Farbthema mutet wie ein Nomadenzug durch die Kulturen an. Mit Fokus Afrika. Drucke, Schnitte und Farben laden zu einer Entdeckungsreise ein. Das Schilf heimischer Binnengewässer trifft auf Braunnuancen europäischer Nutzwälder. Dijon-Senf, Rotfuchs und die Holunderbeere nordischer Länder gehen mit dunklen, tropisch anmutenden Urwaldtönen spannende Allianzen ein. Flieder und Schwarz steuern Kühle bei. Handwerkliche Techniken, z.B. Flechtungen, Makramee, Stickereien und Batik betonen diese natürliche und gleichzeitig sehr lebendige Farb-Story.

CAPRICIOUS ENERGY

Aufbruchstimmung und Optimismus charakterisieren diese energiegeladene Farbwelt. Klassiker werden mittels Übertreibung neu interpretiert. Es geht um Lebensfreude und gute Stimmung. Die Grundlage dafür bilden kräftige, leuchtende Ampel-Farben. Matcha, Pink (Bubble Gum) und Dragonfly erheben sich aus der Grauzone. Blue Haze und Silber sorgen für Entspannung. Drucke und Oberflächenveredelungen wie Spiegel- und Perl-Effekte aber auch Noppen, Nieten und Lasercut verleihen Leder und Hightech-Materialien einen innovativen Charakter.

Damen

Die Menschen zieht es nach dem langen Lockdown nach draußen. Lust auf Bewegung, auf Freiheit und auf das Leben spiegeln sich auch in den Outfits wider. Die in den Kollektionen dominante Helligkeit symbolisiert Licht und Optimismus; knallige Farben versprühen Lebenslust pur. Komfort wird großgeschrieben und über weite, voluminöse Teile in fließenden Silhouetten herausgearbeitet. XL-Hosenanzüge, weite Hosen und Blousons stehen schwingenden Maxi-Kleidern gegenüber. Der Minirock erlebt ein fulminantes Comeback. Outdoor-Themen und die viel beschworene Nähe zur Natur werden über nachhaltige Materialien und Recyling-Ideen noch wichtiger. Preppy College-Looks feiern ein Revival. Die 1990er Jahre und der Stil von Prinzessin Diana lassen grüßen.

Die Lust auf Farbe ist unübersehbar: an erster Stelle Pink, gefolgt von Orange, Grasgrün, Azurblau, Rot… am besten uni oder frisch mit Weiß kombiniert. Alles geht. Sportlich und chic. Drucke, floral oder graphisch, sorgen für Bewegung. Auch bei den Schuhen, allen voran bei Sneakern, Slidern und Sportsandalen, versprühen knallige Farben Lebenslust pur. Daneben viele pastellige Nuancen. Flieder avanciert im Mix mit Weiß oder Creme zum Liebling der Modeszene. Aber auch helle Grüntöne, die sich zwischen Salbei, Khaki und Oliv bewegen, mischen mit. Naturtöne und alle cremigen Nuancen von Offwhite über Butter bis hin zu Sahne und Vanille wirken edel und sorgen für Beruhigung.

Ballerinas & Loafer

Passend zum Preppy Chic gewinnen Loafer und Ballerinas an Terrain. Die Klassiker zeigen sich formvollendet auf flachen Böden und mit kleinen Details wie Metallspangen oder farblich abgesetzten Vorderkappen (Ballerinas). Daneben sind viele sportive Styles mit kräftigen, hellen Profilböden en vogue. Helle, cremige Farben unterstreichen die sportlich-elegante Note.

Sliders

Sehen und gesehen werden heißt das Motto im nächsten Sommer. Man macht sich wieder chic – aber immer mit der gebotenen Lässigkeit. Bequem muss es allenthalben sein. Niemand will sich einengen oder auf der Gartenparty mit hohen Absätzen im Gras versinken. Feminin geht auch auf flachen Sohlen wie die vielen Pantoletten (Slider) auf dicken, sportlichen Böden eindrücklich beweisen. Wichtige Stilelemente: gepaddete Materialien, Flechtungen, große Ketten und monochrome Styles, bei denen Upper und Sohle aus einem Guss gestaltet sind.

Sandaletten & Clogs

Feminin mit funkelnden Steinen, als Römersandale mit Nieten bestückt oder vorn geschlossen im angesagten Fisherman-Style – Hauptsache neu heißt die Devise bei den im Sommer 2022 angesagten Sandalen und Sandaletten. Schuhschmuck ist wichtig und zeigt sich im XL-Format: Big Chains oder Big Buckles – Hauptsache groß heißt das Motto! Trekking-Sandalen kommen luxuriös aufgepimpt oder simpel und „ugly“ mit chunky Sohlen daher! Zwei alte Bekannte betreten im nächsten Frühjahr das Mode-Parkett: Clogs und „Zoccoli“. Sie zeigen sich authentisch auf (Plateau-)Holzböden oder mit leichteren, flexiblen Sohlen in Holz-Optik.

Sneaker & Sneaker Boots

Sportive Looks gehen mit Shorts, Blousons, Cargo-Details und Overshirts in die nächste Runde. Weiter geschnittene Hosen liegen weiterhin im Trend. Aber auch Shorts und Minirock sind mit von der Partie. Dazu passen Sneaker oder neuer knöchelhohe Sneaker Boots in hellen Farben. Cup-Sohlen, gern mit Rillen, sind die Gewinner bei den etwas dickeren Sohlen. Bei den Materialien viele cleane Nappas, aber auch Leinen kommt – in der DOB wie bei Turnschuhen, die ganz im Stil der 90er gern mit Tennis-Socken zu Shorts und Bermudas getragen werden.

Unisex

Hiking & Trekking

Der Rückzug in die Natur, Kraft tanken und zur Ruhe kommen – schlicht dem Alltag entfliehen – eine ganze Gesellschaft treibt es aufs Land. Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Trekking, Hiking oder Radfahren sind mega angesagt, Camping und Gardening beliebt wie nie zuvor. Outdoor boomt. Für jung und alt. Diesem Mega-Trend entsprechen leichte Hiking- und Trekkingboots, die längst nicht nur zum Wandern, sondern auch in der Stadt getragen werden. Der sommerliche Utility Look wird durch Trekking-Sandalen ergänzt. Farbe kommt auch hier mit Macht: über die traditionellen Braun- und Grüntöne beleben Orange, Blau und viele Neon-Akzente die Outdoor-Schuhe im Sommer 2022.

Natur pur: Nachhaltig im Fokus

Die Wertschätzung für die Natur bringt den Wunsch mit sich, zu wissen, woher unsere Produkte kommen und mit welchen Verfahren sie hergestellt werden. Immer mehr Schuhmarken widmen sich daher den Themen Natur und Nachhaltigkeit. Die Firmen, die Nachhaltigkeit wirklich ernst nehmen, haben zu ihren Aktivitäten, ihrer Philosophie und ihrem Produkt eine gute und stichhaltige Geschichte zu erzählen. Zur Entstehung, zu den Materialien, zu fairen Arbeitsbedingungen, zu den Menschen hinter dem Produkt. Dazu gehört ein regeneratives Design mit innovativen pflanzlichen Materialien und Rohstoffen. Die Farben sind Ausdruck der Natur: energetisch, teilweise von der Sonne verbrannt oder verblichen – oder sanft und hell: Natur- und Neutralfarben spielen weiter ganz vorn mit. Grün in sämtlichen Nuancen ist allgegenwärtig. Naturleder, handwerkliche Optiken, Flechtungen und minimalistisch gestaltete Riemchen-Sandalen sind die eine Seite. Fußbett-Pantoletten überzeugen durch fantasievolle Uppers aus Bast oder Hanf. Über das Thema Leder hinaus haben die Hersteller in innovative Materialien investiert: recycelte Hightech-Materialien, allen voran „Sea Yarn“ aus Meeresmüll ist im Sneaker-Bereich fast schon ein Klassiker. Interessante Ansätze auch beim Innenleben und Details: Laschenfutter aus recyceltem PET, Senkel und Wechselfußbettbezug aus Leinen oder Wechselfußbetten aus Kokosfasern. Als Sohlenmaterial wird gern Naturkrepp verwendet. Andere Hersteller setzen auf recycelte Baumwoll-Textilien und damit auf einen umweltbewussten, Ressourcen schonenden Fertigungsansatz. Lyocellfasern werden mittlerweile überall im Schuh verwendet: als textile Faser im Obermaterial, als Futterstoff, in der Innensohle, als Senkel und als Lyocell-Pulver sogar in der Außensohle.

Herren

Begriffe wie ungezwungen und alltagstauglich charakterisieren die HAKA-Trends im Sommer 2022. Das Motto lautet „smart casual“ und gilt auch für die Schuhmode. Alles Formelle wurde in Homeoffice-Zeiten ohnehin in den Lockdown geschickt. Mann will es lässig und bequem. Die Grenzen zwischen formell und informell verschwimmen immer mehr. Entspannung ist im Anzug: Hosen mit Tunnelzug, Gummizug oder Bundfalten sind im „New Biz“ angekommen. Dazu T-Shirt oder Polo, ein hemdiges Sakko, Overshirt oder Blouson – fertig ist ein sehr relaxtes Styling, das durch helle, monochrome Farben noch eine Spur lässiger wirkt. Zu diesen sommerlichen Looks passen natürlich (weiße) Sneaker, aber auch leichte Mokassins, Slipper oder Loafer, am besten futterlos verarbeitet und barfuß zu tragen. Der neue Mann ist generell offen für Offenes. Sandalen und Pantoletten laufen von Tieffußbett über Trekking bis hin zu trendigen Fisherman Sandals.

Kids

Wenn die Temperaturen steigen, heißt es für alle Kids: auf geht’s nach draußen. Ob klettern, springen oder einfach nur durch die Straßen ziehen… in der freien Natur machen alle Aktivitäten noch mehr Spaß. Umso wichtiger sind gute und passende Schuhe, die jede Bewegung mitmachen. Wie sich Funktion und Fashion auf einen Nenner bringen lassen, zeigen die Kinderschuhhersteller eindrücklich.

Die neuen kindgerechten Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2022 überzeugen durch beste Passform, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Ob fröhliche Farben, Pastells oder ganz im Thema Natur – mit den neuen Sandalen, Sneakern und extraleichten Hiking-Styles haben trendige Kids und ihre Eltern die Qual der Wahl.