Fashion Trends
  • Herbst/Winter 22/23
  • Frühjahr/Sommer 22

Schuhtrends im Herbst/Winter 2022/23

Mehr ist mehr!

Raus aus dem Winterschlaf! In der Herbst/Winter-Saison 2022/23 dreht die (Schuh-)mode richtig auf. Nach dem Motto „mehr ist mehr“ werden wir mehr Farbe sehen, mehr Glamour und eine deutliche Hinwendung zu mehr Feminität. Man zeigt was man hat! Natürlich immer mit der gebotenen Lässigkeit. Entscheidend ist der Mix. Stilbrüche und Ideen aus der Streetwear sorgen für den modernen Dreh.

Diese Strömungen spiegeln sich in den ModEurop Farb- und Materialthemen wider.

VIVIDNESS

Spaß an der Freude. Getreu dem Motto „Celebration of Life“ versprüht dieses Thema Optimismus und Lebensfreude. Übertreibung und Ironie dienen als Stilmittel, wenn Styling-Elemente aus den 1960/70ern zu neuen Ehren kommen. Expressive Looks sind charakteristisch. Nach dem Motto sehen und gesehen werden. Basis der Farbpalette sind leuchtstarke Orange- und Rottöne, ergänzt durch metallisches Petrol, Digital Mint und Silber. Saphirblau und Oliv sorgen für Tiefe. Almond bringt den natürlichen Aspekt, während Azurblau knackige Kontraste ermöglicht.

TENDERNESS

Poesie mit Pathos. Die Spannweite reicht von Nostalgie über eine neue Opulenz bis hin zu maskulinen Re-Interpretationen. Kleider in sanften fließenden Silhouetten stehen skulptural-hülligen Mänteln gegenüber, klare Konturen zartem Schimmer. Sinnliche, schwelgerische Töne werden in dieser Farbwelt von Neutrals flankiert. Licht und Schatten mit Bleigrau und Schneerose. Taubenblau sorgt für den Mittelweg. Mystik entsteht durch satte Edelsteinfarben, Granatrot und blaugrünen Efeu. Heiterkeit kommt durch Barbie-Pink ins Spiel.

INSTINCTIVENESS

Leben im Einklang mit der Natur. „Cottage Core“ als Trend für alle, die sich nach dem einfachen, friedvollen Leben sehnen. Die Liebe zur Natur und die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen spiegelt sich in Farben und Materialien wider. Alles Handwerkliche steht im Fokus: Patchwork und Felliges, Flauschiges und Haariges, Strick und Fransen. Eckpfeiler der natürlichen Farbwelt sind dunkles Moosgrün, rötliche Fuchsbeere und Sumpfbraun, aufgehellt durch lichte Heu- und Olivnuancen sowie blasses Gelb. Schwarz konturiert. Französisch Blau sorgt für frische Dissonanzen.

Damen

Sporty Chic

Jogpants, Steppwesten, dazu lässiger Strick oder coole Sweats und Hoodies – zu den sportlichen Looks passen Chunky Sneaker und Boots. Spannende Matt/Glanz-Kombis sorgen für den Neuigkeitswert: Zur Jogpant der Vintage-Fellmantel, zum Paillettenrock ein sportliches Hoodie, zur Lackhose ein Norweger. Auch bei den Schuhen darf es glänzen: Lack, Pailletten und Metallics strahlen mit der Wintersonne um die Wette. Farblich kontrastierende Absätze und Plateau-Sohlen setzen voluminöse Chunky Boots innovativ in Szene. Gepaddete Nylons sind längst nicht nur wetterfesten Winterstiefeln vorbehalten. Loafer mit dicken (Profil-)Böden und auffälligen Dekorationen wie Big Chains oder Schmuckspangen mixen sportlichen Style mit einem Hauch von Glamour.

Mach mal lauter!

Mehr Muster, mehr Farbe, mehr Glamour. Die Lust auf auffällige Teile ist nicht von der Hand zu weisen. Starke Farben wie Royalblau, Pink, Knallrot sind gesetzt. Dazu noch ein bisschen Gelb, (Balenciaga-)Grün oder Petrol. Farbige Hosen oder gleich ganze Hosenanzüge setzen Akzente. Strick mit Blockringeln, aber auch Animal Prints sorgen für gute Laune. Der Leo ist wieder da und bekennt jetzt Farbe. Im Schuhbereich zeigt sich Farbe z.B. über kontrastierende, semitransparente Sohlen oder Gummierungen bei Chunky Boots.

Glamour Girls

Darf’s ein bisschen mehr sein? Dann lassen Sie’s mit Lurex, Pailletten und Metallics so richtig krachen – auch beim Thema Schuhe ist Glamour gefragt. Nicht nur im jungen Segment sind spitze Pumps und Stiefeletten wieder ein Thema. Als starkes Duo gelten High Heels und Steghosen. Zum Kleid sind elegante Stiefel wieder eine Option, auf Blockabsätzen oder filigranen High Heels. Das Comeback des Mini-Rocks schreit geradezu nach langen Stiefeln. Super trendy sind lange, gerade geschnittene Stiefel im „Wellington-Style“, selbstverständlich mit dicken Sohlen. Aber auch der klassische Reiterstiefel spielt modisch wieder ganz vorn mit. Overknees auf sportlichen Böden sind die perfekte Ergänzung zum Mini – lässig trifft feminin!

Cottage Core

Braun-, Grün- und Naturtöne gewinnen an Bedeutung, auch im Zusammenspiel mit kräftigen Farben. Das Thema Cottage Core wird über Lammfell und Fun Fur gespielt. Allover oder als Besatz. Outdoor-Elemente wie Cord, Karo und (Grob-)Strick treffen auf Hosen mit graphischen Mustern. Westen laufen weiter – jetzt verstärkt auch in Lammfell oder textilen Varianten. Lange Woll-Mäntel mit (Schotten-)Karo und zweireihige Blazer, leicht oversized getragen, wirken nur auf den ersten Blick klassisch. Aufgebrochen und modern interpretiert werden die Looks mit Denim, Bucket Hats, Chunky Boots, Loafern, Cowboyboots und kniehohen, gerade geschnittenen Reiterstiefeln. Boots und Loafer mit Karréeleisten stehen für sportliche Eleganz. Teddy- und Fellverbrämungen wirken cozy.

Herren

Echte Kerle

Das Riesen-Thema Outdoor mit kernigen Parkas, Norweger-Pullis, Karo-Overshirts und Cargohosen verlangt geradezu nach rustikalen, handwerklich gestalteten Boots in warmen Brauntönen. Dicke Profilsohlen, gefettetes und gewachstes Leder, Teddyfutter, markante Stitchings und Rahmenbetonungen sind die Zutaten für derbe, „echte“ Männer-Boots. Hiking- und Trekking-Styles sind wie gemacht für das Dauerthema „Wanderlust“.

Fit for Fun

Hier regiert das never-ending Thema Fitness. Der Athleisure-Trend im Streetwear-Style bietet viele Möglichkeiten, sportliche und technische Details in formellere Themen zu integrieren. Man denke an Blousons und Hoodies im College-Look, aber auch an das Riesenthema Stepp: von der Weste über Jacken bis hin zu längeren Puffa-Mänteln. Material-Mix auch bei Sneakern und Sneakerboots im Retro-Look: Hightech-Materialien wie Nylon und Skuba werden mit Teddy und Fleece gemixt. Frische Farben, Streifen und Colourblocking sorgen für Power. Dicke Sohlen bleiben.

Klassik mit Twist

Cross Dressing ist das Motto der Stunde. Der Bruch mit Sportswear wird in der nächsten Saison zum Muss! Will heißen: traditionelle HAKA-Thehmen wie Sakko oder Mantel werden mit Sportswear-Elementen neu interpretiert. Hoodie unter dem Karo-Mantel, Trainerjacke oder Leicht-Steppweste unterm Sakko, daneben immer wieder Rolli und Troyer - das sind nur einige von vielen Spielarten, die die gewünschte Lässigkeit in die „Formalwear“ bringen. Das öffnet auch Spielraum für neue „alte“ Klassiker im Schuhbereich. Die Looks sind sowohl mit maskulinen Schnürboots (Brush-Leder!) aber auch mit Hiking-Styles denkbar. Im jungen Segment gewinnen Leder-Halbschuhe à la Wallabee und Doc Martens sowie Chunky Loafer an Terrain. Brushleder lässt die neuen Herrenschuhe glänzen.

Kids

Design trifft Passform. Bei den Schuh-Trends für aktive Kids sind sportliche Einflüsse nicht zu übersehen. Voll im Trend liegen Sneaker mit praktischen Schnellverschlüssen. Dynamik und Drive bringen Neon-Akzente, Glow-in-the Dark- und LED-Effekte ins Spiel. Etwas dickere, aber extrem leichte, oft bunte Phylonböden sorgen wie bei den Großen für einen coolen Auftritt. Kernige Boots mit dicken, aber flexiblen Sohlen erhöhen durch Nieten, XL-Ketten und -Schließen ihren Modegrad. Zum Alltime-Klassiker Schwarz gesellen sich wie bei den Großen helle Neutraltöne und Grünnuancen, aber auch Lack, Metallic-Glitter und Animal Prints. Superleicht kommen funktionelle Gummistiefel und Moonboots daher. Gepaddete Optiken in metallisch schimmernden Nylons und Reflektor-Streifen sorgen in der Dunkelheit für mehr Sicherheit. Kälte, Eis und Schnee trotzen Futter aus Teddy oder Fun Fur, Membrane sowie rutschhemmende Profilsohlen. Auf den Megatrend Outdoor reagieren die Hersteller mit einer Fülle an superleichten Trekking und Hiking Styles. Sohlen mit Dämpfung und griffiger Profilierung sind die beste Wahl bei allen Aktivitäten über Stock und Stein. Die sportlich-dynamische Optik der „Hiker“ wird zusätzlich durch Kontrastnähte und reflektierende Applikationen betont. Elastische Gummizüge, Kletter- und Drehverschlüsse erlauben einen bequemen und schnellen Ein- und Ausstieg. Weiche Knöchelpolster, zweifarbige Senkel, Haken und Ösen machen die Trekking Tour perfekt.

Schuhe und Taschen im Sommer 2022

Leichtigkeit und Lebensfreude

Positiv und energiegeladen startet die Mode in die Saison Frühjahr/Sommer 2002. Frische Farben signalisieren Lebensfreude und Optimismus. Sportive Optiken stehen für Freude an Bewegung. Die Themen Natur und Nachhaltigkeit werden noch wichtiger. Easy Dressing wird mit weiblichen Elementen neu interpretiert. Bei den Männern ist Entspannung im Anzug.

Farben und Materialien im Frühjahr/Sommer 2022

Laut und leise. Knallig bunt und zart pastellig. Natürlich und nachhaltig. Die Mode im Frühjahr/Sommer 2022 sorgt mit aufregenden Farben und neuen, überraschenden Kombinationen für gute Laune.

Diese Strömungen spiegeln sich in den ModEurop Farb- und Materialthemen wider.

MINDFUL CLARITY

Die auf den ersten Blick zarte, poetische Stimmung wird durch den Mix mit cleanem, puristischem Styling in eine neue Stilistik gedreht. Die softe Farbpalette wird mit einer Prise Natürlichkeit gewürzt. Im Fokus stehen milchige Pastelle von Vanille bis Mint über Rosenquarz und Sand. Khakitöne sorgen für Naturverbundenheit. Weiß bringt sommerliches Licht und Leichtigkeit. Bei den Materialien dominieren einerseits glatte Nappa- und Nubukqualitäten, andererseits futuristische Prägungen und Craquelet-Effekte. Mattierte Bronze/Kupfer-Optiken setzen leuchtende Akzente.

UNIVERSAL LEGACY

Das Farbthema mutet wie ein Nomadenzug durch die Kulturen an. Mit Fokus Afrika. Drucke, Schnitte und Farben laden zu einer Entdeckungsreise ein. Das Schilf heimischer Binnengewässer trifft auf Braunnuancen europäischer Nutzwälder. Dijon-Senf, Rotfuchs und die Holunderbeere nordischer Länder gehen mit dunklen, tropisch anmutenden Urwaldtönen spannende Allianzen ein. Flieder und Schwarz steuern Kühle bei. Handwerkliche Techniken, z.B. Flechtungen, Makramee, Stickereien und Batik betonen diese natürliche und gleichzeitig sehr lebendige Farb-Story.

CAPRICIOUS ENERGY

Aufbruchstimmung und Optimismus charakterisieren diese energiegeladene Farbwelt. Klassiker werden mittels Übertreibung neu interpretiert. Es geht um Lebensfreude und gute Stimmung. Die Grundlage dafür bilden kräftige, leuchtende Ampel-Farben. Matcha, Pink (Bubble Gum) und Dragonfly erheben sich aus der Grauzone. Blue Haze und Silber sorgen für Entspannung. Drucke und Oberflächenveredelungen wie Spiegel- und Perl-Effekte aber auch Noppen, Nieten und Lasercut verleihen Leder und Hightech-Materialien einen innovativen Charakter.

Damen

Die Menschen zieht es nach dem langen Lockdown nach draußen. Lust auf Bewegung, auf Freiheit und auf das Leben spiegeln sich auch in den Outfits wider. Die in den Kollektionen dominante Helligkeit symbolisiert Licht und Optimismus; knallige Farben versprühen Lebenslust pur. Komfort wird großgeschrieben und über weite, voluminöse Teile in fließenden Silhouetten herausgearbeitet. XL-Hosenanzüge, weite Hosen und Blousons stehen schwingenden Maxi-Kleidern gegenüber. Der Minirock erlebt ein fulminantes Comeback. Outdoor-Themen und die viel beschworene Nähe zur Natur werden über nachhaltige Materialien und Recyling-Ideen noch wichtiger. Preppy College-Looks feiern ein Revival. Die 1990er Jahre und der Stil von Prinzessin Diana lassen grüßen.

Die Lust auf Farbe ist unübersehbar: an erster Stelle Pink, gefolgt von Orange, Grasgrün, Azurblau, Rot… am besten uni oder frisch mit Weiß kombiniert. Alles geht. Sportlich und chic. Drucke, floral oder graphisch, sorgen für Bewegung. Auch bei den Schuhen, allen voran bei Sneakern, Slidern und Sportsandalen, versprühen knallige Farben Lebenslust pur. Daneben viele pastellige Nuancen. Flieder avanciert im Mix mit Weiß oder Creme zum Liebling der Modeszene. Aber auch helle Grüntöne, die sich zwischen Salbei, Khaki und Oliv bewegen, mischen mit. Naturtöne und alle cremigen Nuancen von Offwhite über Butter bis hin zu Sahne und Vanille wirken edel und sorgen für Beruhigung.

Ballerinas & Loafer

Passend zum Preppy Chic gewinnen Loafer und Ballerinas an Terrain. Die Klassiker zeigen sich formvollendet auf flachen Böden und mit kleinen Details wie Metallspangen oder farblich abgesetzten Vorderkappen (Ballerinas). Daneben sind viele sportive Styles mit kräftigen, hellen Profilböden en vogue. Helle, cremige Farben unterstreichen die sportlich-elegante Note.

Sliders

Sehen und gesehen werden heißt das Motto im nächsten Sommer. Man macht sich wieder chic – aber immer mit der gebotenen Lässigkeit. Bequem muss es allenthalben sein. Niemand will sich einengen oder auf der Gartenparty mit hohen Absätzen im Gras versinken. Feminin geht auch auf flachen Sohlen wie die vielen Pantoletten (Slider) auf dicken, sportlichen Böden eindrücklich beweisen. Wichtige Stilelemente: gepaddete Materialien, Flechtungen, große Ketten und monochrome Styles, bei denen Upper und Sohle aus einem Guss gestaltet sind.

Sandaletten & Clogs

Feminin mit funkelnden Steinen, als Römersandale mit Nieten bestückt oder vorn geschlossen im angesagten Fisherman-Style – Hauptsache neu heißt die Devise bei den im Sommer 2022 angesagten Sandalen und Sandaletten. Schuhschmuck ist wichtig und zeigt sich im XL-Format: Big Chains oder Big Buckles – Hauptsache groß heißt das Motto! Trekking-Sandalen kommen luxuriös aufgepimpt oder simpel und „ugly“ mit chunky Sohlen daher! Zwei alte Bekannte betreten im nächsten Frühjahr das Mode-Parkett: Clogs und „Zoccoli“. Sie zeigen sich authentisch auf (Plateau-)Holzböden oder mit leichteren, flexiblen Sohlen in Holz-Optik.

Sneaker & Sneaker Boots

Sportive Looks gehen mit Shorts, Blousons, Cargo-Details und Overshirts in die nächste Runde. Weiter geschnittene Hosen liegen weiterhin im Trend. Aber auch Shorts und Minirock sind mit von der Partie. Dazu passen Sneaker oder neuer knöchelhohe Sneaker Boots in hellen Farben. Cup-Sohlen, gern mit Rillen, sind die Gewinner bei den etwas dickeren Sohlen. Bei den Materialien viele cleane Nappas, aber auch Leinen kommt – in der DOB wie bei Turnschuhen, die ganz im Stil der 90er gern mit Tennis-Socken zu Shorts und Bermudas getragen werden.

Unisex

Hiking & Trekking

Der Rückzug in die Natur, Kraft tanken und zur Ruhe kommen – schlicht dem Alltag entfliehen – eine ganze Gesellschaft treibt es aufs Land. Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Trekking, Hiking oder Radfahren sind mega angesagt, Camping und Gardening beliebt wie nie zuvor. Outdoor boomt. Für jung und alt. Diesem Mega-Trend entsprechen leichte Hiking- und Trekkingboots, die längst nicht nur zum Wandern, sondern auch in der Stadt getragen werden. Der sommerliche Utility Look wird durch Trekking-Sandalen ergänzt. Farbe kommt auch hier mit Macht: über die traditionellen Braun- und Grüntöne beleben Orange, Blau und viele Neon-Akzente die Outdoor-Schuhe im Sommer 2022.

Natur pur: Nachhaltig im Fokus

Die Wertschätzung für die Natur bringt den Wunsch mit sich, zu wissen, woher unsere Produkte kommen und mit welchen Verfahren sie hergestellt werden. Immer mehr Schuhmarken widmen sich daher den Themen Natur und Nachhaltigkeit. Die Firmen, die Nachhaltigkeit wirklich ernst nehmen, haben zu ihren Aktivitäten, ihrer Philosophie und ihrem Produkt eine gute und stichhaltige Geschichte zu erzählen. Zur Entstehung, zu den Materialien, zu fairen Arbeitsbedingungen, zu den Menschen hinter dem Produkt. Dazu gehört ein regeneratives Design mit innovativen pflanzlichen Materialien und Rohstoffen. Die Farben sind Ausdruck der Natur: energetisch, teilweise von der Sonne verbrannt oder verblichen – oder sanft und hell: Natur- und Neutralfarben spielen weiter ganz vorn mit. Grün in sämtlichen Nuancen ist allgegenwärtig. Naturleder, handwerkliche Optiken, Flechtungen und minimalistisch gestaltete Riemchen-Sandalen sind die eine Seite. Fußbett-Pantoletten überzeugen durch fantasievolle Uppers aus Bast oder Hanf. Über das Thema Leder hinaus haben die Hersteller in innovative Materialien investiert: recycelte Hightech-Materialien, allen voran „Sea Yarn“ aus Meeresmüll ist im Sneaker-Bereich fast schon ein Klassiker. Interessante Ansätze auch beim Innenleben und Details: Laschenfutter aus recyceltem PET, Senkel und Wechselfußbettbezug aus Leinen oder Wechselfußbetten aus Kokosfasern. Als Sohlenmaterial wird gern Naturkrepp verwendet. Andere Hersteller setzen auf recycelte Baumwoll-Textilien und damit auf einen umweltbewussten, Ressourcen schonenden Fertigungsansatz. Lyocellfasern werden mittlerweile überall im Schuh verwendet: als textile Faser im Obermaterial, als Futterstoff, in der Innensohle, als Senkel und als Lyocell-Pulver sogar in der Außensohle.

Herren

Begriffe wie ungezwungen und alltagstauglich charakterisieren die HAKA-Trends im Sommer 2022. Das Motto lautet „smart casual“ und gilt auch für die Schuhmode. Alles Formelle wurde in Homeoffice-Zeiten ohnehin in den Lockdown geschickt. Mann will es lässig und bequem. Die Grenzen zwischen formell und informell verschwimmen immer mehr. Entspannung ist im Anzug: Hosen mit Tunnelzug, Gummizug oder Bundfalten sind im „New Biz“ angekommen. Dazu T-Shirt oder Polo, ein hemdiges Sakko, Overshirt oder Blouson – fertig ist ein sehr relaxtes Styling, das durch helle, monochrome Farben noch eine Spur lässiger wirkt. Zu diesen sommerlichen Looks passen natürlich (weiße) Sneaker, aber auch leichte Mokassins, Slipper oder Loafer, am besten futterlos verarbeitet und barfuß zu tragen. Der neue Mann ist generell offen für Offenes. Sandalen und Pantoletten laufen von Tieffußbett über Trekking bis hin zu trendigen Fisherman Sandals.

Kids

Wenn die Temperaturen steigen, heißt es für alle Kids: auf geht’s nach draußen. Ob klettern, springen oder einfach nur durch die Straßen ziehen… in der freien Natur machen alle Aktivitäten noch mehr Spaß. Umso wichtiger sind gute und passende Schuhe, die jede Bewegung mitmachen. Wie sich Funktion und Fashion auf einen Nenner bringen lassen, zeigen die Kinderschuhhersteller eindrücklich.

Die neuen kindgerechten Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2022 überzeugen durch beste Passform, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Ob fröhliche Farben, Pastells oder ganz im Thema Natur – mit den neuen Sandalen, Sneakern und extraleichten Hiking-Styles haben trendige Kids und ihre Eltern die Qual der Wahl.